BITTE ÖFFNEN UND LESEN SIE 

 

www.tmasgff.de › covid-19 › verordnung

Zweite Thüringer Corona-Verordnung

Gültig bis 31.10.2020

 

 

Mitteilung zu Umgang und Folgen des Coronavirus

für unseren Gartenverein:

 

Durch die klaren Aussagen von Herrn Ministerpräsident Bodo Ramelow vom 24.03.2020 ist es während der Pandemiezeit weiterhin möglich, auch im Kleingarten zu arbeiten. 

 

Die sonst gewohnten ganzjährig festgelegten Termine für Arbeitseinsätze, Sprechstunden und der Mitgliederversammlung werden bis auf weiteres durch die Corona EindämmungsVO des Freistaat Thüringen sowie die Allgemeinverfügung der Stadtverwaltung Erfurt in den jeweiligen gültgen Fassungen ausgesetzt.

 

 

Für Themen, zu der Sie die Sprechstunden aufsuchen möchten, schreiben Sie dem Vorstand einen Brief oder eine Email.

Bitte kommen Sie nicht zu den Terminen, da diese ausgesetzt sind!

 

Die bisher festgelegten Arbeitseinsatztermine bleiben weiterhin ausgesetzt. 

Bezugnehmend auf die Arbeitseinsätze können sich alle betreffenden Gartenfreunde bei den Gartenfreunden Michael Schmidt (Garten 117) und Lutz Gramann (Garten 108) kurzfristig für Arbeitseinsätze anmelden

Bei den Arbeitseinsätzen ist zu beachten, dass die Vorschriften der Behörden weiterhin Gültigkeit besitzen (siehe unten). Seit dem 08. April 2020 werden bei Missachtung der aktuell gültigen Vorschriften empfindliche Bußgelder durch die Ordnungsbehörden und die Polizei verhängt.

 

 

Für unsere Gartenanlage gilt:

- Halten Sie mindesten 1,5 Meter Abstand zu den Gartennachbarn (auch beim Arbeitseinsätzen).

- Laden Sie niemanden zu sich in Ihre Gartenparzelle ein (Ausnahme der engste Familienkreis von zu Hause).

- Das "Rausziehen" in die Gartenparzelle bleibt während der Pandemiezeit verboten. (Verweis auf § 1 Absatz 2 Nr. 2 Bundeskleingartengesetz)

- Sollten Sie sich in häuslicher Quarantäne befinden, so bleiben Sie zu Hause und kommen nicht in unsere Gartenanlage.

- Haben Sie Anzeichen, die auf einen Coronavirusbefall hindeuten, so bleiben Sie zu Hause und kommen nicht in unsere Gartenanlage.

 

 

Bitte denken Sie ausschließlich an Ihre eigene Gesundheit und an die Gesundheit Ihrer Mitmenschen. 

In unserem Gartenverein gibt es schließlich eine hohe Anzahl von Gartenfreunden, die zu der Risikogruppe laut Robert-Koch-Institut gehören:

- Personen ab 50 Jahre

- Personen mit Herz-Kreislauf Erkrankungen

- Diabetiker

- Personen mit Lebererkrankungen

- Krebspatienten

- Asthmatiker und Pollenallergiker

- Personen mit Autoimmunerkrankungen

- Personen mit Behinderungen

 

Sollte es weitere behördliche Verschärfungen seitens der Ämter und Behörden geben, so wird der Gartenverein darauf reagieren müssen!

 

Andy Eichmüller, Vorsitzender KGV Erdbeere, 05.10.2020